News immediate,
non mediate!
Categoria news:
OPINIONEWS

SPARKASSE – CASSA RISPARMIO BOLZANO * IMPRESE – FINANZIAMENTI AGEVOLATI: « SIGLATA LA CONVENZIONE CON “BEI“, DISPONIBILE NUOVO PLAFOND DI 60 MLN »

Scritto da
16.56 - venerdì 08 ottobre 2021

Sparkasse con BEI per 60 milioni di nuovi finanziamenti agevolati alle imprese. Nei giorni scorsi Sparkasse-Cassa di Risparmio di Bolzano e la Banca Europea per gli Investimenti (BEI) hanno siglato una Convenzione con cui si rende disponibile un nuovo Plafond per finanziamenti agevolati di complessivi 60 milioni di euro.

Il Plafond è disponibile per finanziamenti a medio-lungo termine a favore delle Piccole e Medie Imprese (PMI) e Mid Caps con una quota di 15 milioni di euro specificamente destinata a supportare iniziative aventi ad oggetto l’Azione per il Clima e la Sostenibilità Ambientale, tematiche alle quali Sparkasse dedica da tempo una particolare attenzione.

“La collaborazione di Sparkasse con BEI prosegue da molti anni essendo stati complessivamente siglati accordi per l’erogazione di oltre 200 milioni di euro di finanziamenti a favore delle aziende clienti. Questa nuova convenzione prevede una quota di finanziamenti specificamente dedicati a supportare le aziende che pongono lo sviluppo sostenibile e l’attenzione ai temi “green” al centro della propria strategia”, spiega Nicola Calabrò Direttore Generale e Amministratore Delegato di Sparkasse.

“Oltre ai finanziamenti a valere su fondi BEI Sparkasse è operativa anche sui finanziamenti per l’acquisto di beni strumentali, la cosiddetta Nuova Sabatini, sui i finanziamenti assistiti dal Fondo Centrale di Garanzia (FCG) e dal Fondo Europeo per gli Investimenti (FEI), sugli affidamenti supportati dalle Cooperative di Garanzia, oltre che sui finanziamenti a valere su provvista di Cassa Depositi e Prestiti e della Banca Centrale Europea”, aggiunge Emiliano Picello, Responsabile della Direzione Corporate Banking e Servizi per l’ Estero di Sparkasse.

 

*

Sparkasse mit EIB: 60 Mio. Euro für neue begünstigte Finanzierungen an Unternehmen
In den vergangenen Tagen haben die Südtiroler Sparkasse und die Europäische Investitionsbank (EIB) ein Abkommen unterzeichnet, mit dem ein neuer Plafond für begünstigte Finanzierungen in Höhe von insgesamt 60 Millionen Euro zur Verfügung gestellt wird.

Der Plafond beinhaltet mittel- bis langfristige Finanzierungen zugunsten von Klein- und Mittelunternehmen (PMI) sowie Mid Caps, davon stehen 15 Millionen Euro zur Unterstützung von Initiativen für den Bereich Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit – Themen, denen die Sparkasse seit geraumer Zeit eine besondere Aufmerksamkeit schenkt – zur Verfügung.

„Die Zusammenarbeit der Sparkasse mit der EIB besteht seit vielen Jahren. Bisher konnten insgesamt mehr als 200 Millionen Euro an Finanzierungen für unsere Firmenkunden bereitgestellt werden. Neu ist jetzt, dass mit diesem Abkommen auch Finanzierungen zur Unterstützung von Unternehmen, welche die nachhaltige Entwicklung und den Fokus auf ökologische Projekte in den Mittelpunkt ihrer Unternehmensstrategie stellen, bereitstehen“, erklärt Nicola Calabrò Generaldirektor und Beauftragter Verwalter der Sparkasse.

„Neben den EIB-Finanzierungen bietet die Sparkasse eine Reihe weiterer begünstigter Finanzierungsformen für Unternehmen. Dazu zählen die Finanzierungen für den Ankauf von Investitionsgütern laut neuem Sabatini-Gesetz, die Finanzierungen mit Bürgschaft des Zentralen Garantiefonds, des Europäischen Investitionsfonds (EIF oder der Garantiegenossenschaften sowie Finanzierungen der Depositenkasse und der Europäischen Zentralbank“, fügt Emiliano Picello, Verantwortlicher der Direktion Corporate Banking und Dienstleistungen für das Auslandsgeschäft in der Sparkasse, hinzu.

Categoria news:
OPINIONEWS

I commenti sono chiusi.